Kredite

Kredite für unterschiedliche Zielgruppen und Verwendungszwecke

Als im 16. Jahrhundert der Begriff Kredit aus dem italienischen Wort credito (dt. Leihwürdigkeit) entstand, war der Geldverleih eine relativ übersichtliche Transaktion. Im Zuge des globalen Wettbewerbs moderner Banken hat sich das heute grundlegend geändert. Kredit ist nicht mehr gleich Kredit. Kleine Internetbanken, große Geschäftsbanken, unabhängige Kreditvermittler und auch staatliche Institutionen bieten eine schwer zu überschauende Vielzahl von Kreditprodukten an, die maßgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten je nach Zielgruppe und Verwendungszweck versprechen. Und nicht selten wird ein Kredit mit ganz unterschiedlichen Namen beworben. Um den Markt der Kredite für Verbraucher transparenter zu machen, haben wir in unserem Kreditvergleich eine detaillierte Angebotsübersicht zusammengestellt. Doch wer sich für einen Kredit interessiert, der sollte sich als Einstieg in das Thema auch einen allgemeinen Überblick über die unterschiedlichen Kreditarten verschaffen. Das hilft dabei, die infrage kommenden Angebote besser beurteilen zu können.

Welche Arten von Krediten es gibt

Obwohl es bei einem Kredit immer darum geht, dass der Kreditgeber dem Kunden über einen vorher festgelegten Zeitraum eine vereinbarte Geldsumme gegen die Zahlung von Zinsen überlässt, ist die Sprachverwirrung mitunter groß. Banken werben mit Slogans wie Sofortkredit, Onlinekredit und Eilkredit. Andere bieten ihre Produkte allgemeiner als Konsumentenkredit, Verbraucherkredit oder Privatkredit und Kleinkredit an. Im Grunde jedoch handelt es sich dabei immer um ein und dasselbe, nämlich um einen Kredit für Privatpersonen, der in monatlichen Raten zurückgezahlt wird und daher am einfachsten als Ratenkredit zu bezeichnen wäre. Sinnvoller sind hingegen die unterschiedlichen Begriffe, die sich für einen Kredit mit einem bestimmten Bezug zu Verwendungszweck oder Zielgruppe etabliert haben. So ist etwa beim Baukredit klar, dass dieser Kredit zur Finanzierung von Bauvorhaben dient. Auch beim Autokredit ist eindeutig, zu welchem Zweck der Kredit zur Verfügung gestellt wird. Und beim Kredit für Selbstständige, beim Studentenkredit oder beim Kredit für Auszubildende wird schon von der Begrifflichkeit her deutlich, dass es sich hier um einen Kredit handelt, dessen Konditionen an eine bestimmte Gruppe von Kreditnehmern angepasst sind.

Günstiger Kredit heißt niedriger effektiver Jahreszins

Unabhängig davon, um welche Art Kredit es sich handelt, schreibt der Gesetzgeber vor, dass ein Kreditgeschäft nach bestimmten formalen Kriterien abgeschlossen werden muss. Dazu gehört zwingend ein schriftlicher Vertrag, der Angaben über die Kreditsumme und die Laufzeit des Kredits enthält. Überdies muss darin der effektive Jahreszins genannt werden, der alle anfallenden Kosten wie etwa Zinsen, Tilgung sowie Bearbeitungsgebühren umfasst und daher die Grundlage für jeden Kreditvergleich darstellt. Denn der effektive Jahreszins verrät, wer den günstigsten Kredit anbietet. Einen Sonderfall stellt der Kredit ohne Schufa dar. Hier kommt es nicht so sehr auf den niedrigen Zinssatz an, sondern darauf, dass die Anbieter dieser so genannten Schweizer Kredite statt der sonst üblichen Bonitätsabsicherung über eine Schufa-Auskunft andere Sicherheiten akzeptieren.

Kommentieren des Beitrags Kredite